Kategorie | XML

Essential XML .

18 August 2011

Buy From Amazon

Die Bedeutung der eXtensible Markup Language XML hat sich verändert. Anfangs als erweiterbare und standardisierte Variante von HTML gedacht, spielt XML heute seine wichtigste Rolle im Datenaustausch, der Trennung von Inhalten und Darstellung sowie im plattformübergreifenden Austausch von Nachrichten. Damit wird auch die Entwicklung XML-basierender oder -nutzender Anwendungen immer wichtiger.

Essential XML der drei Autoren Box, Skonnard und Lam widmet sich genau diesem Thema. In sechs Kapiteln befassen sie sich ausführlich aus Sicht von Programmierern mit dem Thema XML. Den Start macht eine einfache Einführung in die Grundlagen der XML abseits der reinen Nutzung als Auszeichnungssprache. Im zweiten Kapitel geht es dann direkt in die Entwicklung. Hier herrschen zwei Programmiermodelle vor: SAX und DOM. Beide werden sehr ausführlich mit Beispielen und erläuternden Grafiken vorgestellt.

Im dritten Kapitel wird die Navigation innerhalb von XML-Dokumenten mittels XPath vorgestellt. Der Nachfolger der Document Type Definition DTD wird keine eigene Notation mehr besitzen, sondern selbst in XML formuliert. Die drei Autoren behandeln XML-Schemata im vierten Kapitel. Weiter geht es dann im fünften Kapitel mit der Transformation von XML in andere XML-Dialekte mittels XSLT. Das abschließende sechste Kapitel behandelt den Nachrichtenaustausch via XML, im Wesentlichen das Simple Object Access Protocol SOAP. Für den auf dem Buchrücken vermerkten Schwerpunkt ist das Kapitel allerdings etwas zu knapp gehalten. Im Anhang finden sich dann dafür das XML Information Set, die XML-Produktionsregeln sowie verschiedene Beispiele zu den Buchthemen.

Insgesamt gefällt Essential XML wegen seines Schreibstils, der Details, seiner Beispiele und der guten grafischen Darstellung von Zusammenhängen. Einzig das Thema Messaging hätte ich mir ausführlicher gewünscht, insbesondere im Hinblick auf neue Technologien wie UDDI und WSDL. Doch hier ist die Entwicklung wohl noch zu stürmisch für den Buchmarkt. –Frank Müller

Bewertung schreiben

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.