Kategorie | Usability

Homepage Usability. 50 enttarnte Websites

17 Juni 2010

Buy From Amazon

Während zwar ein Überfluss an Büchern verfügbar ist, die Tipps in Sachen Webdesign anbieten, besteht bei den meisten Autoren ein tiefer Graben zwischen Theorie und Praxis. Auffüllen muss der Leser die Lücke anschließend in der Regel selbst. Homepage Usability. 50 enttarnte Websites hebt sich couragiert davon ab und bietet spezielle Analysen und Vorschläge, die von soliden quantitativen Analysen gestützt werden, um den Graben zu füllen.

Diese endgültige Arbeit wurde von Jakob Nielsen, dem anerkannten Industrieexperten der Web Usability und von Marie Tahir, einer Expertin im Erstellen von User-Profilen verfasst. Ihre Zusammenarbeit hat einen Führer von derart seltenem praktischen Nutzen hervorgebracht, dass Webdesigner wahrscheinlich ihre erste Ausgabe auspressen werden, um jeden noch so kleinen Brocken Weisheit herauszubekommen.

Das Buch beginnt mit einem Kapitel genauer Richtlinien, die als Checkliste für Features und Funktionalitäten dienen, die auf die Webseite gehören. Die Spezifikation, die in Kategorien wie „Inhalte durch Beispiele aufzeigen“ und „Grafikdesign“ aufgeteilt wird, wird jeden schnell in ihren Bann ziehen und den Mund nach mehr wässrig machen. Die Richtlinien werden gefolgt von harten statistischen Fakten und einer Betrachtung des bedrohlich wirkenden Jakob-Nielsen-Gesetzes: „User verbringen die meiste Zeit auf anderen Seiten als der ihren.“ Hier findet man Statistiken über die Verwendung von allgegenwärtigen Angeboten wie Suchmaschinen, Datenschutzvereinbarungen und Logos.

Doch all das führt nur zum Höhepunkt des Buches: eine systematische Untersuchung von 50 der beliebtesten Webseiten im Web. In einer beinah schmerzhaft wirkenden und gnadenlosen Usability-Autopsie nehmen die Autoren jede Stück für Stück auseinander. Die Grafik jeder Webseite wird nach ihrem Platzmanagement untersucht und mit einer Offenheit auf den Punkt gebracht, die man nur bei wirklichen Experten findet. Dann wird jede Einheit der Seite unter Beschuss genommen und auf Verbesserungsmöglichkeiten hin untersucht.

Es gehört einiges dazu, Industriestandard-Webseiten wie Yahoo, CNET und eBay auf’s Korn zu nehmen und zu kritisieren. Aber die Autoren haben ihre Arbeit so gut gemacht, dass die Designer dieser Webseiten das Buch wohl mit Enthusiasmus als Erstes lesen werden. Für den Rest von uns wird Homepage Usability. 50 enttarnte Websites wohl als Evangelium von unschätzbarem Wert dienen. –Stephen W. Plain

Bewertung schreiben

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.