Kategorie | JavaScript

JavaScript. Das umfassende Referenzwerk.

03 Juni 2011

Buy From Amazon

Seit den frühen Anfängen des Internet-Scriptens wird JavaScript. Das umfassende Referenzwerk von Web-Entwicklern als eine der wichtigsten Quellen zum Thema betrachtet. David Flanagans Herangehensweise, die einen Lehrgang samt Beispielen mit einfach umsetzbaren Syntax-Anleitungen und Objekt-Referenzen verbindet, kommt den Bedürfnissen des typischen Programmieres entgegen. Die druckfrische vierte Auflage von Flanagans Buch behandelt JavaScript 1.5, Jscript 5.5, ECMAScript 3 und den Document Object Model (DOM) Level 2-Standard des World Wide Web Consortium (W3C). Interessanterweise beschreibt der Autor nicht mehr — wie in den vorhergehenden Ausgaben — welche Browser welche Sprachteile unterstützen. Anstatt zu vermerken, dass Netscape 3.0 das Bildobjekt beherrscht, während der Internet Explorer dazu nicht in der Lage ist, stellt er fest, dass JavaScript 1.1 und JScript 3.0 bildobjektfähig sind.

Zusätzlich beschreibt er unabhängige Standards wie ECMAScript, was Scripter dazu ermutigt, Anwendungen für diese Standards zu schreiben, und was die Unterstützung dessen durch die Browser-Anbieter fördern dürfte. Flanagan zufolge sind JavaScript und seine Randthemen in ihrer reinen Form sehr komplex. Das macht es unmöglich mit den größtenteils ähnlichen Umsetzungen von einem halben Dutzend Anbietern Schritt zu halten. Trotzdem beziehen sich viele Beispiele auf bestimmte Browser-Fähigkeiten.

Obwohl er serverseitige APIs nicht bespricht, hat sich Flanagan dazu entschieden, den JavaScript-Kern (Keywords, allgemeine Syntax und Hilfsobjekte wie Arrays) vom clientseitigen JavaScript (Objekte wie die History oder Ereignisse) zu trennen, das sich mit Webbrowsern und deren Nutzerinteraktion beschäftigt. Das macht das Buch vor allem für jene nützlich, die JavaScript in anderen Bereichen als Webseiten einsetzen wollen. Übrigens ist der andere JavaScript-Klassiker, Danny Goodmans Die Apache Administrator Bibel, zwar nicht ganz auf dem neuesten Stand, jedoch noch immer vor allem für Anfänger eine vorzügliche Anleitung für den Einsatz von JavaScript und seinen Möglichkeiten. –David Wall

Bewertung schreiben

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.