Kategorie | CSS

Cascading Stylesheets. Anspruchsvolle Websites mit CSS

04 Januar 2011

Buy From Amazon

Cascading Stylesheets sind nun wirklich nichts Neues, der letzte Standard 2.0 stammt bereits von 1998. Trotzdem kommen sie erst in letzter Zeit richtig in Mode, bei Programmierern vor allem in der Arbeit mit XSL-Transformation und bei Designern in erweiterten Funktionalitäten von Dreamweaver und anderen Websuiten, die endlich standardmäßig CSS anstelle von komplexen HTML-Lay-outs erzeugen.

Cascading Stylesheets von Dan Shafer kommt also zur richtigen Zeit, Webdesigner sollten sich dringend mit dieser Technologie auseinandersetzen. Auch sonst stimmt jede Menge an dem Buch: Shafer sieht CSS nicht, wie leider immer noch allzu viele Designer, lediglich als Anhübscher von HTML. Er erklärt umfassend die wirklichen Neuerungen in der Webprogrammierung. Für das Design eigener Seiten wird man somit ganz an den Anfang zurückgeführt. Schon die technische Konzeption -– wie etwa die HTML-Dokumentenstruktur — sollte auf CSS eingestellt werden.

Nach der Schilderung des Einsatzzweckes und Grundlagen von externer Einbindung, Syntax, Box-Modell und Kaskadierung zeichnet Shafer den ganzen Prozess der Website-Programmierung neu auf. Er geht dafür den zwar unorthodoxen, aber umso gründlicheren Weg vom Lay-out mit CSS, dass HTML-Tabellen nahezu überflüssig macht, hin zu den Details in Text- und Bildgestaltung. Das, was man also von CSS schon so kennt, kommt erst ganz am Schluss. Davor gibt es richtig was zu lernen!

Nicht weniger erfreulich ist Shafers Erklärungsweise ganz hart an der Praxis: Beispiele ziehen sich über mehrere Seiten und werden in allen Fassetten ausführlich erklärt, nicht ohne die größten Klippen von CSS, der abweichenden Interpretation in unterschiedlichen Browser-Versionen, konsequent zu umschiffen. Die Source Codes und passenden Screenshots werden gleich anbei geliefert, alles ist im Workshop-Charakter einfach nachvollzieh- und nachprogrammierbar.

Auf über 400 Seiten umfasst das Buch nicht nur die Grundlagen von CSS, ausführlich zu Wort kommen auch fortgeschrittene Lösungen und Rezepte etwa für das optimale Gestalten mit Spalten-Lay-outs, Navigationsmenüs und Formularen, allesamt eher schmerzhafte Unternehmungen allein mit HTML. Auch JavaScript kommt zum Einsatz, beispielsweise mit einem Skript zur automatischen Browser-Erkennung, das man dem Source Code zum Buch einfach entnehmen kann, selbst programmieren können muss man nicht. Weitere wichtige Themen jenseits des Mainstreams sind CSS-Lösungen zur Web Accessibility (behindertengerechte Websites) und zur Unterstützung älterer Browser, die keine volle CSS-Funktionalität mitbringen.

Am Ende des Buchs steht eine 140-seitige Referenz mit allen Befehlen, die die CSS-Spezifikationen 1 und 2 zu bieten haben und allen praxisrelevanten browserproprietären Regeln. Auch werden erste Einblicke in CSS3 gegeben. Der abschließende Eindruck: Ideal zum Durcharbeiten, Lernen, Verstehen und Nachschlagen — mehr Cascading Stylesheets geht nicht! –Erik Hoffmann

Cascading Stylesheets. Anspruchsvolle Websites mit CSS gestalten – Grundlagen, Designtechniken und Referenz

Bewertung schreiben

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.